Zum Inhalt springen

Elternbriefe dieses Schuljahres

Elternbrief vom 20.05.2020

Sehr geehrte Eltern,

nun dürfen Ihre Kinder endlich wieder in die Schule kommen, worüber wir Lehrerinnen und Lehrer uns sehr freuen. Wie wichtig der persönliche Kontakt zwischen den Schülerinnen, Schülern und ihren Lehrerinnen und Lehrern ist, hat sich deutlich in den letzten Wochen gezeigt. Daher werden wir beim ersten Wiedersehen zunächst besonderen Wert auf den Austausch miteinander legen, über Erfahrungen mit der momentanen Situation sprechen und hoffentlich ein Gefühl von Normalität trotz aller erforderlichen Hygiene-Maßnahmen herstellen können. Die Kolleginnen und Kollegen werden versuchen, sich über den Lernfortschritt der Kinder und den Umgang mit „Homeschooling“ einen Eindruck zu verschaffen. Zu Ihrer Information finden Sie die veränderte Versetzungsordnung auf unserer Homepage.


Bei aller Wiedersehensfreude schwingt verständlicherweise auch die Sorge mit, dass sich das Virus durch die Lockerungen wieder verbreiten könnte. Daher sind verschiedene Maßnahmen getroffen worden, die Sie bitte unbedingt mit Ihren Kindern durchsprechen, ohne sie zu ängstigen. In der FGH-cloud finden Sie dazu alle nötigen Handreichungen.


Die Aufteilung der Klassen in drei bzw. zwei Gruppen ist bereits erfolgt. Die Kinder einer Kleingruppe versammeln sich zwischen 7:40 und 7:50 Uhr an der ihnen zugewiesenen Stelle auf dem Schulgelände. Dort werden sie von der Lehrkraft erwartet, die in der ersten Stunde bei ihnen unterrichtet. Diese geleitet Ihre Kinder durch die Waschräume der Sporthalle, damit sie dort ihre Hände gründlich reinigen können. Anschließend begeben sich alle in ihre Klassenräume. Die Pausen werden gruppenweise zeitlich versetzt durchgeführt, so dass keine Enge auf dem Schulhof entsteht. Bevor die Kinder ihr Pausenbrot essen, müssen sie sich unbedingt die Hände waschen. Die Cafeteria ist geschlossen. Eine Übermittagsbetreuung wird nicht angeboten.


Bitte machen Sie Ihren Kindern deutlich, dass unbedingt ein Abstand von 1,5 m zu anderen eingehalten werden muss. Jedes Kind hat sein eigenes Material mitzubringen, ein Austausch von Büchern, Stiften usw. ist nicht gestattet. Wir empfehlen, den jüngeren Kindern einen Zettel in die Tasche zu stecken, auf dem die Gruppenzugehörigkeit und der Treffpunkt vor der ersten Stunde vermerkt sind.
Sollte ihr Kind sich wiederholt nicht an die Regeln halten können, benachrichtigen wir Sie, damit Sie es umgehend abholen.


Herzliche Grüße


Gudrun Horst de Cuestas

Elternbrief vom 31.03.2020

Liebe Schüler*innen, sehr geehrte Eltern!

Am Freitag, den 03.04.2020 beginnen die Osterferien, allerdings dieses Jahr ganz anders, als geplant. Statt in den Erholungsurlaub zu fahren oder sich mit Verwandten oder Freunden zu treffen, bleiben wir in der alltäglichen Umgebung zusammen mit den Menschen, die wir in den letzten Wochen auch schon intensiv erlebt haben. Ich wünsche euch/Ihnen, dass es euch/Ihnen trotz aller Unsicherheiten, Ängste und Fragen gelingt, der Situation etwas Positives abzugewinnen.

Seit dem 16.03.2020 habt ihr, liebe Schüler*innen, viele Aufgaben von euren Lehrer*innen erhalten, seid euch auf digitalen Wegen begegnet und habt mit euren Lehrer*innen neue Formen der Kommunikation erprobt. Am Ende dieser Woche sollt ihr aber auch Ferien haben, was bedeutet, dass es zwei Wochen lang keine Hausaufgaben geben wird. Wie es am 20.04.2020 weitergeht, wissen wir alle bisher noch nicht. Ich würde euch so gerne wiedersehen, denn hier in der Schule ist es viel zu still ohne euch! Mir fehlen euer fröhliches Lachen und Toben, die netten Gespräche mit den Oberstufenschüler*innen, der Plausch im Lehrerzimmer, der freundliche Gruß auf dem Flur.

Sehr geehrte Eltern, auch Ihnen wünsche ich weiterhin Geduld und Freude mit Ihren Kindern, die sich ebenfalls mit einer fremden, beängstigenden Situation konfrontiert sehen. An dieser Stelle möchte ich Sie ausdrücklich auf das Beratungsangebot der Schule hinweisen. Herr Malte Benz ist für Sie unter seiner Mail-Adresse (beratung.benzfgh-onlinede) erreichbar und meldet sich bei Ihnen, wenn Sie ihm Ihre Telefonnummer zusenden. Auf unserer Homepage finden Sie darüber hinaus weitere Beratungsstellen anderer Institutionen. Ansprechbar sind selbstverständlich auch die Ihnen vertrauten Klassenleitungen und die Schulleitung. Scheuen Sie sich nicht, in dieser herausfordernden Lage Unterstützung zu suchen.

Lob und Dank aus Ihren Reihen für die gute Organisation haben uns gestärkt, sodass wir in Ruhe die weiteren Entwicklungen abwarten. Sollte der Unterricht nach den Ferien nicht wie gewohnt beginnen, fahren wir in bewährter Form fort. Bitte entscheiden Sie selbst mit Blick auf Ihre häusliche Situation und das Befinden Ihres Kindes, in welchem Umfang es in der Lage ist, die Hausaufgaben zu bearbeiten.

Alle wichtigen Neuigkeiten erfahren Sie über die Presse. Die Konsequenzen für Unterricht am FGH entnehmen Sie bitte der Homepage bzw. den Informationen in der FGH-Cloud.

So bleibt mir im Moment nur, Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest zu wünschen. Bleiben Sie gesund und bewahren Sie Mut und Gelassenheit in dieser außergewöhnlichen Zeit.

Es grüßt Sie sehr herzlich

Gudrun Horst de Cuestas.

Elternbrief vom 16.12.2019

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Zum Jahresausklang möchte ich mich bei Ihnen und euch allen bedanken, die Sie / ihr am Tag der offenen Tür und beim Weihnachtskonzert mitgewirkt haben/ habt.

Der strahlende Sonnenschein draußen und die warme, freundliche Atmosphäre im Gebäude, mit der wir unsere Gäste empfangen konnten, haben uns Friederizianern noch einmal bestätigt, warum wir hier zur Schule gehen.

Herausragendes war am 8.12.2019 in der Münsterkirche zu hören: Die Darbietungen der Schülerinnen und Schüler beim diesjährigen Weihnachtskonzert lassen sich an Qualität und Abwechslungsreichtum wohl kaum übertreffen. Welch eine Freude war es, die wunderbare Musik mitzuerleben, mit der uns die jungen Musikerinnen und Musiker in adventliche Stimmung versetzt haben. Herzlichen Dank!

Die größte und weitreichendste Veranstaltung dieses Jahres war sicherlich der Sponsorenlauf, bei dem die Schülerinnen und Schüler zu Höchstform aufgelaufen sind. Der letzte Stand vom 16.12.2019 besagt, dass 21.157 Euro erlaufen / gespendet wurden! Im Namen des Tansania-Vereins und des Fördervereins unserer Schule bedanke ich mich herzlich für das großartige Engagement, das nun einigen Kindern und Jugendlichen in Tansania ermöglicht, ihre Schulausbildung weiter fortzusetzen.

Sehr herzlich möchte ich Sie und euch zum Weihnachtsgottesdienst einladen, der am 20.12.2019 um 7:50 Uhr in der Münsterkirche unter der Leitung von Frau Hülsmeier und Frau Brockmeier von Schülerinnen und Schülern der Klasse 6d gestaltet wird. An diesem Tag endet der Unterricht um 11:10 Uhr. Nach den Weihnachtsferien beginnt der Unterricht planmäßig am Dienstag, den 07.01.2020.

Abschließend wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest, ein gutes Neues Jahr, erholsame Weihnachtsferien und verbleibe mit

herzlichen Grüßen

Gudrun Horst de Cuestas