Zum Inhalt springen

Artikel

Auszeichnung als "Humanitäre Schule"

| Aktuelle Themen

Das Friedrichs-Gymnasium wurde aktuell als „Humanitäre Schule“ durch das Deutsche Rote Kreuz ausgezeichnet. Damit wird das Engagement der Schule für die Auseinandersetzung mit dem DRK-Grundsatz „Menschlichkeit“ geehrt.

Zur Zertifizierung wurde drei Komponenten erfolgreich durch die Schule umgesetzt:

Zunächst wurden als erste Komponente drei Schüler*innen der Jahrgangsstufe Q2 (Marlon Sturmheit, Frederik Niekamp und Sophie Guszausky) als „Scouts“ im Rahmen eines dreitägigen Seminars durch das DRK in Münster ausgebildet. Dadurch waren Sie unter anderem befähigt ein politisches Planspiel zu einem fiktiven, humanitären Konflikt in Afrika anzuleiten und durchzuführen. Hierbei schlüpften die Schüler*innen des Sozialwissenschaften-Zusatzkurses der Q2 von Herrn Voßmeier in die Rollen von verschiedenen staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren und lösten erfolgreich einen Konflikt um Ressourcen, Flüchtlinge und strittige Grenzen (hier geht es zum entsprechenden Bericht). Dies stellte die zweite Komponente dar.

Die dritte Komponente bestand aus einem humanitären Projekt zugunsten von Afrika. Hier wurde auf die Möglichkeiten der seit Jahren am Friedrichs-Gymnasium etablierten Tansania AG zurückgegriffen. Diese unterstützt selbst durch Herrn Rausch vor Ort die Bildung von tansanischen Jugendlichen und ermöglicht erst so für viele den Zugang zu einer besseren Zukunft. Dabei ist das Besondere, dass keine Verwaltungskosten o. ä. von den eingehenden Spenden abgezogen werden müssen, sondern alle Einnahmen bei den Jugendlichen ankommen. Zur Unterstützung der AG führte der Sozialwissenschaften-Zusatzkurs unter Anleitung der Scouts erfolgreich einen Waffelverkauf durch.

Stellvertretend für das Friedrichs-Gymnasium und die Tansania AG nahmen nun Paula Baumann (9c) und Herr Rausch, ehemaliger Lehrer der Schule und Leiter der Tansania AG, die Auszeichnung des Deutschen Roten Kreuzes im Rahmen einer Feier in Herne entgegen.

Zurück
2019_Zerti_HumSch_1.jpg
2019_Zerti_HumSch_2.jpg