Info-Brief 17.06.2021 zur Abiturentlassfeier am Freitag 25.06.2021

| Aktuelle Themen

Sehr geehrte Eltern, liebe Abiturientinnen und Abiturienten!

Heute Morgen haben wir uns entschieden, die Entlassungsfeier am 25.06.2021 um 18:00 Uhr (Einlass ab 17:15 Uhr)  in der Aula des Friedrichsgymnasiums stattfinden zu lassen. Wir sind sehr froh darüber, dass wir alle angemeldeten Gäste zur Abiturentlassung begrüßen dürfen. Bei aller Entspannung der Situation sind dennoch einige Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten, die ich mit dem Gesundheitsamt und der Stadt Herford abgestimmt habe.

Alle an der Veranstaltung Beteiligten müssen spätestens beim Einlass entweder einen negativen Coronatest vorlegen (nicht älter als 48 Stunden), den Nachweis einer vollständigen Impfung, die mindestens 2 Wochen zurückliegt oder den Nachweis einer Immunisierung aufgrund einer überstandenen Infektion. Die Abiturientinnen und Abiturienten haben die Möglichkeit, sich am Donnerstagvormittag (24.06.2021) in der Schule testen zu lassen. Gerne können die Nachweise der Familienangehörigen bei der Gelegenheit vorgelegt werden, damit keine langen Warteschlangen an den Eingängen entstehen. 

Während der Veranstaltung ist durchgängig Maske zu tragen. Mindestabstände müssen unter diesen Bedingungen nicht eingehalten werden. Wir bitte Sie, die Nummer Ihres Sitzplatzes auf einer Karte mit Ihrem Namen zu vermerken, die Sie beim Zugang zur Aula erhalten. Beim Verlassen der Aula geben Sie diese Karte wieder ab. Für den Sektempfang auf dem Schulgelände sollten Sie höchstens mit einer weiteren Familie an einem Stehtisch Platz finden und sonst möglichst Abstand wahren.

Sie, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, werden zur Generalprobe am Donnerstag, den 24.06.2021 um 10:00 Uhr in die Aula gebeten. Die Sitzreihenfolge, Auf- und Abgänge sowie der Einzug in die Aula sollen geübt werden, damit alles reibungslos verläuft. Ich freue mich sehr, dass wir in vertrauter Umgebung eine würdige und feierliche Zeugnisübergabe mit anschließendem Sektempfang auf dem Schulhof gestalten können.

Herzliche Grüße

Gudrun Horst de Cuestas

Zurück