Förderpreis beim Bundesumweltwettbewerb gewonnen

| Aktuelle Themen

Mit ihrem Thema „Insektensterben in Lüftungssystemen“ hat Bea Pfeiffer (Q2) einen Förderpreis beim Bundesumweltwettbewerb (BUW) gewonnen. Der Preis ist mit 200 EUR dotiert.

Inhaltlich hat sie in ihrer Arbeit den Einfluss von Lüftungssystemen zur automatischen Be- und Entlüftung von Gebäuden auf das allgemeine Insektensterben untersucht. Dafür hat sie verschiedene Proben von einer privaten Lüftungsanlage aber auch der schulischen Lüftungsanlage für die Aula untersucht und ausgewertet. Dabei wurden sowohl die Arten, als auch die Häufigkeit einer Vielzahl von Insekten aufwändig bestimmt, mit dem Ergebnis, dass die Lüftungssysteme erkennbar zum Insektensterben beitragen. Die Ergebnisse der ersten Messreihen wurden im März beim Bundesumweltwettbewerb eingereicht.

Über den großen Erfolg freut sich mit Bea der betreuende Lehrer, Herr Voßmeier.

Zurück
2021_Mint_BUW_Bea.jpg