Erneute Ehrung als „MINT-freundliche Schule“ und „Digitale Schule“

| Aktuelle Themen

Das Friedrichs-Gymnasium ist erneut als „MINT-freundliche Schule“ und „Digitale Schule“ geehrt worden. In der Online-Verleihung am 9. September 2021 wurde dabei auch in einem Grußwort der Schulministerin die Arbeit der ausgezeichneten Schulen anerkannt. So betonte sie: „In einer sich immer weiter digitalisierenden Welt machen die ‚Digitalen Schulen‘ ihren Schülerinnen und Schülern ein attraktives Angebot. Gleiches gilt für die ‚MINT-freundlichen Schulen‘, die unsere Kinder und Jugendlichen auf vielfältige Art und Weise für Forschung und Innovation begeistern. Die ausgezeichneten Schulen sind Beispiele dafür, wie wir durch beste Bildung Zukunft schaffen“, so die Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Yvonne Gebauer.

Die Verleihung erfolgte nach entsprechender Bewerbung bei und Bewertung durch die Nationale Initiative „MINT Zukunft schaffen!“. Diese hat den Schwerpunkt, Schülerinnen und Schüler für MINT zu begeistern und Schulen im Bereich MINT zu motivieren, fördern und auszuzeichnen. Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in Nordrhein-Westfalen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK), die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär.

Als gut sichtbares Zeichen der Auszeichnung wurden entsprechende Urkunden der Schule übergeben. Diese wurden durch die Schulleiterin, Frau Horst de Cuestas, den Medienbeauftragten, Herrn Brieden, und den MINT-Beauftragten, Herrn Voßmeier, empfangen.

Zurück
2021_Mintverleihung.jpg