Erfolge beim Wettbewerb „Jugend musiziert“

| Aktuelle Themen

Beim diesjährigen Wettbewerb „Jugend musiziert“ haben Schülerinnen vom Friedrichs-Gymnasium hervorragend abgeschnitten. Unter besonderen Corona-Bedingungen werden ihre Videobeiträge hoch bewertet.

Das Geschwister-Duo Angelina (Oboe, Kl. 6a) und Lena Pabel (Klavier, Kl. 10) bekommt 24 Punkte und setzt den Wettbewerb auf Landesebene fort. Lea Oekermann (Blockflöte, Kl. 8b) erhält 23 Punkte: Wegen der Altersstufe und der Zusammenlegung von Regional- und Landeswettbewerb wird Lea direkt zum Bundeswettbewerb zugelassen. Weiterhin ist Charlotte Keiffs (Blockflöte, Kl. 6a) Präsentation mit 23 Punkten ebenfalls sehr erfolgreich. Sie wird mit der Weiterleitung zum Landeswettbewerb ausgezeichnet. Außerdem werden Alina Westmeier (Blockflöte, Kl. 9c) mit einem 2. Preis und Paula Baumann (Blockflöte, Q2) mit einem 3. Preis bedacht. Leider dürfen Jenny Berger (Cello, Kl. 10) und Aaron Beck (Klavier, Kl. 8c) in begleitender Funktion wegen der Corona-Abstandsregel nicht am Wettbewerb teilnehmen.

Hiermit gratulieren wir euch herzlich zu eurem Erfolg beim Musikwettbewerb „Jugend musiziert“! Die Gratulation geht aber auch an die Eltern der Preisträgerinnen und dabei besonders an die NWD-Oboistin Stefanie Pabel, die ihre Kinder Angelina und Lena erfolgreich vorbereitet hat. Weiterhin geht unser Dank an Maria Kleinfeld, Instrumentallehrerin der Musikschule Herford, die ihre Schülerinnen an der Blockflöte mit hohem Engagement unterstützt und zu hervorragenden Leistungen bewegt.

Oliver Alamprese (Fachvorsitz Musik)

Zurück
2021_Musik_Jugend_musiziert_1.jpg
Lea Oekermann (8b), Charlotte Keiff (6a), Maria Kleinfeld (Musikschule Herford), Alina Westmeier (9c), Paula Baumann (Q2)
2021_Musik_Jugend_musiziert_2.jpg
Lena, Angelina und Stefanie Pabel