• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Die Q2 in Irland

    Im Rahmen der diesjährigen Studienfahrten der Jahrgangsstufe Q2 waren die irische Hauptstadt Dublin und ihr Umland erneut Ziel von Schülerinnen und Schülern des FG.

  • Neuer Peru-Austausch am FGH

    In Südamerika Land und Menschen kennenlernen sowie kulturelle Highlights wie die Inka-Stätte Machu Picchu besuchen - das ist jetzt für alle möglich, die Spanisch gewählt haben! 

  • Reif für die Insel

    Im September erlebte der gesamte Jahrgang 6 eine erlebnisreiche Woche auf der Insel Langeoog.

  • Friederizianer im Reich der Mitte

    Neun Schülerinnen und Schüler des FGH haben kürzlich am ersten China-Austausch mit Xinbei (Provinz Jiangsu) teilgenommen, dort zwei Wochen lang in Gastfamilien gewohnt und die Schule besucht.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

Philosophie

Erfolgreich mit philosophischen Essays

Nina Herfort aus der Q1 hat sich durch eine erfolgreiche Teilnahme an der Landesrunde des Essaywettbewerbes Philosophie 2016 für die Bundesrunde qualifiziert. Diese wurde in Form einer „Winterakademie“ in Münster/Westfalen ausgetragen.

Die begehrten 26 Akademieplätze werden aus einem Teilnehmerfeld von bundesweit ca. 700 Schülerinnen und Schülern besetzt. Die Teilnehmer der Winterakademie setzten sich in Workshops und bei Vorträgen mit dem Thema Identität des Menschen auseinander und verfassten dann einen weiteren Essay auf Englisch, um sich damit für die Philosophieolympiade zu qualifizieren. Der Essay von Nina Herfort zum Thema Willensfreiheit kann nun hier online eingesehen werden.

Philosophielehrerin Sina Schlüchtermann und Nina Herfort aus der Q1

Drei Schülerinnen des FGH haben erfolgreich am Bundes- und Landeswettbewerb Philosophischer Essay teilgenommen

v.l.n.r. Lehrer Andreas Baranowski, Jil Schlieper, Nicole Kremer, Nina Herfort

„Erleichtert Philosophieren das Leben?“ Dies war eine der Fragen, mit denen sich SchülerInnen in ganz Deutschland auseinandergesetzt haben. Am FGH hat die Teilnahme an diesem Wettbewerb eine lange Tradition. Schon zweimal waren Schüler des FGH unter den besten 20 SchülerInnen ganz Deutschlands.

Auch in diesem Jahr waren drei Schülerinnen, nämlich Jil Schlieper (Q1), Nicole Kremer (EF) und Nina Herfort (EF) mit ihren philosophischen Essays sehr erfolgreich und wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet, die Frau Horst de Cuestas ihnen überreichte.

Alle drei Essays zeigen in besonderer Weise, dass Jugendliche durchaus in der Lage sind, philosophische Fragen differenziert zu erörtern und andere zum Nachdenken anzuregen. In den Grundkursen Philosophie haben die SchülerInnen die Möglichkeit, diese Kompetenzen zu erwerben und zu trainieren. Beispiele solcher Essays sollen demnächst auf der Homepage zu lesen sein, zum Beispiel zu dem folgenden Zitat von Imre Kertész: „Der Moralist kann kein Künstler sein, weil er die Welt nicht schafft, sondern über sie richtet und so eine völlig überflüssige Arbeit erledigt.“

Text: Andreas Baranowski

Zurück zur Fächerübersicht