• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Die Q2 in Irland

    Im Rahmen der diesjährigen Studienfahrten der Jahrgangsstufe Q2 waren die irische Hauptstadt Dublin und ihr Umland erneut Ziel von Schülerinnen und Schülern des FG.

  • Neuer Peru-Austausch am FGH

    In Südamerika Land und Menschen kennenlernen sowie kulturelle Highlights wie die Inka-Stätte Machu Picchu besuchen - das ist jetzt für alle möglich, die Spanisch gewählt haben! 

  • Reif für die Insel

    Im September erlebte der gesamte Jahrgang 6 eine erlebnisreiche Woche auf der Insel Langeoog.

  • Friederizianer im Reich der Mitte

    Neun Schülerinnen und Schüler des FGH haben kürzlich am ersten China-Austausch mit Xinbei (Provinz Jiangsu) teilgenommen, dort zwei Wochen lang in Gastfamilien gewohnt und die Schule besucht.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

30.01.2017

Shoppingqueen gesucht

Varieté-Abend des Friedrichs-Gymnasiums: Marken, Mode, Models

Von Sophie Hoffmeier

Herford(HK). Eine Stadt, drei Gymnasien – doch nur ein Team kann die Shoppingqueen von Herford hervorbringen. Beim Varieté-Abend des Friedrichs-Gymnasiums haben die Schüler gezeigt, was sie ausmacht.

Daniel Cwalina schlüpfte an diesem Abend in die Rolle des Modemachers Guido Maria Kretschmer. »Diesmal haben wir wieder ganz süße Mäuse«, begrüßt er die Kandidaten. Die Regeln sind schnell erklärt: Vier Stunden Zeit und 500 Euro Budget gibt es für die Teams der Schulen, um das Motto »Zeige, was deine Schule ausmacht« umzusetzen.

Die Schülerinnen und Schüler eines anderen Herforder Gymnasiums müssen, so die Darstellung der FGHler, bei solchen Anforderungen erst einmal an Geld kommen. »Das ist ja nicht einmal mein Taschengeld«, beschwert sich einer von ihnen. Um an ihre geliebten Markenklamotten zu kommen, heißt es für sie erst einmal Autos waschen und im Caesars Palace als Putzfrau aushelfen. Die Schüler des anderen Gymnasiums entschließen sich derweil erst einmal ein Eis essen zu gehen, um auszurechnen, wie viel Zeit ihnen noch bleibt.

So können mehr als 800 Besucher die FGHler bei ihrer Shoppingtour durch die Läden der Herforder Innenstadt begleiten. Gut, dass hier neuerdings ihre Lehrer arbeiten und den Schülern mit mehr oder weniger hilfreichen Tipps zur Seite zu stehen.

Im Schuhladen bekommen sie die Modelle gleich von einer ganzen Gruppe von Models während einer schwungvollen Tanzeinlage präsentiert. Die Wahl will gut überlegt sein, wenn es nach Catwalk-Trainer Jorge González (Jannik Sieker) geht: »Wie du auf High Heels gehst, so gehst du durch’s Leben.«

Ein Tanz im Schwarzlicht, ein Poi-Tanz und ein zahlenmäßig starker Jungentanz sorgen für Unterhaltung. Dorothea Schölzel und Franziska Klinkert berühren mit einem Medley aus aktuellen Hits. Artistik auf dem Kunstrad gibt es von Greta Niehaus. Sebastian Brown zeigt am Klavier, dass mit ihm dieses Jahr ein toller Musiker die Schule verlässt.

Zum Schluss geht es für alle Schulen auf den Laufsteg. Hier kommt es zu einem echten Skandal, denn einige Schüler mussten auf nachgemachte Markenprodukte zurückgreifen. Ein No-Go für den Modezar. Er und seine Jury, bestehend aus einer Auswahl an Lehrern, disqualifizieren das Team. Die meisten Punkte gibt, wen wundert es, für die FGHler, die mit Abi-Shirt samt dem Schriftzug »Abidas« laut der Jury am Besten das Motto erfüllen. Sie stellen die Shoppingqueen und halten ihre Abiturzeugnisse in den Händen.

Aus dem "Herforder Kreisblatt" vom 30.01.2017