• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Die Q2 in Irland

    Im Rahmen der diesjährigen Studienfahrten der Jahrgangsstufe Q2 waren die irische Hauptstadt Dublin und ihr Umland erneut Ziel von Schülerinnen und Schülern des FG.

  • Neuer Peru-Austausch am FGH

    In Südamerika Land und Menschen kennenlernen sowie kulturelle Highlights wie die Inka-Stätte Machu Picchu besuchen - das ist jetzt für alle möglich, die Spanisch gewählt haben! 

  • Reif für die Insel

    Im September erlebte der gesamte Jahrgang 6 eine erlebnisreiche Woche auf der Insel Langeoog.

  • Friederizianer im Reich der Mitte

    Neun Schülerinnen und Schüler des FGH haben kürzlich am ersten China-Austausch mit Xinbei (Provinz Jiangsu) teilgenommen, dort zwei Wochen lang in Gastfamilien gewohnt und die Schule besucht.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

12.06.2015

Schüler geben den Takt an

Keine Spur von Nervosität beim Sommerkonzert des Friedrichs-Gymnasiums

Von Siegfried H u s s
H e r f o r d (HK). Die Sommerkonzerte des Friedrichs-Gymnasium Herford (FGH) sind seit Jahren gute Tradition. Dazu gibt es stets eine voll besetzte Aula von interessiert lauschend Zuhörenden.

Und was musikalisch geboten wird, ist wahrlich ein Klanggenuss. Vor allem die Vielfalt der vorgetragenen Musikstücke unterstreicht die gute Qualität, die im Laufe des Schulhalbjahres eingeübt worden ist. Dazu beigetragen haben einige Solisten. Beispielsweise Leonard Geiersbach mit virtuosen Kontrabass-Solo und bislang hervorgetreten durch sein Musizieren im Bundesjugendorchester. Oder Nicole Kremer mit ihrem Solo beim Big Band-Auftritt zum Schluss des Sommerkonzertes. »Unser Anliegen ist es, den Nachwuchs zu fördern und dazu tragen unsere Sommerkonzerte bei«, sagt Michaela Scheel vom Leitungsteam um Schulleiterin Gudrun Horst de Cuestas, Oliver Alamprese und Klaus Jahns. Im Hintergrund gaben dazu auch noch Stefanie Kückmann und Stefan Schreck den musikalischen Ton mit an. Aus dem Kreis der gut 800 Schüler des Gymnasiums wirkten gut 160 Jugendliche aus allen Jahrgangsklassen mit. Natürlich waren die Jung-Musiker kurz vor ihrem Auftritt vor rund 400 Besuchern aufgeregt. Doch als zum Auftakt das Klassenorchester mit Bläsern und Streichern »What shall we do« anstimmte und das Publikum freudig mitklatschte, war die Nervosität rasch verflogen. Was danach in der weiteren Programmfolge gesungen und gespielt wurde, war durchgehend hörenswert. Vor allem begeisterte die Spielfreude der Jugendlichen. »Unser Anliegen mit dem Sommerkonzert ist, dass Streicher, Bläser und Chöre eine Einheit bilden«, sagt Schulleiterin Gudrun Horst de Cuestas. Dass sie dies können, haben die mitwirkenden Chöre, das Orchester, das Ensemble Encore mit das Blockflötenensemble sowie die beiden Big Bands bewiesen. Die Big Band des FGH wird übrigens auch am Sonntag, 14. Juni, um 17 Uhr während des Hoekerfestes auf dem Alten Markt auftreten.

Aus dem Herforder Kreisblatt vom 12.06.2015