• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Die Q2 in Irland

    Im Rahmen der diesjährigen Studienfahrten der Jahrgangsstufe Q2 waren die irische Hauptstadt Dublin und ihr Umland erneut Ziel von Schülerinnen und Schülern des FG.

  • Neuer Peru-Austausch am FGH

    In Südamerika Land und Menschen kennenlernen sowie kulturelle Highlights wie die Inka-Stätte Machu Picchu besuchen - das ist jetzt für alle möglich, die Spanisch gewählt haben! 

  • Reif für die Insel

    Im September erlebte der gesamte Jahrgang 6 eine erlebnisreiche Woche auf der Insel Langeoog.

  • Friederizianer im Reich der Mitte

    Neun Schülerinnen und Schüler des FGH haben kürzlich am ersten China-Austausch mit Xinbei (Provinz Jiangsu) teilgenommen, dort zwei Wochen lang in Gastfamilien gewohnt und die Schule besucht.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

24.08.2017

Schüler(innen), die mit dem Fahrrad zur Schule kommen...

... sollten die Neuregelung des Linksabbiegens für Radfahrer im Kreuzungsbereich Goebenstraße / Sophienstraße / Hansastraße in Herford beachten. Informationen sind hier zu finden...

Um die Sicherheit für Fahrradfahrer in Herford zu verbessern, wird unter anderem im Kreuzungsbereich Goebenstraße / Sophienstraße / Hansastraße ein komfortables und sicheres ,,indirektes‘‘ Linksabbiegen ermöglicht. So funktioniert es: Zunächst fährt man auf dem markierten Schutzstreifen geradeaus über die Kreuzung und bleibt anschließend auf dem mit einem Fahrradpiktogramm und Linksabbiegerpfeil versehenen Aufstellbereich stehen. Dort wartet der Radfahrer bis ein separates Signal auf der gegenüberliegenden Seite ,,Grün‘‘ zeigt und kann dann gesichert- mit dem üblichen Vorlauf – zum Querverkehr ,,indirekt‘‘ links abbiegen. Dies dauert in der Regel zwar etwas länger als das direkte Abbiegen, aber manche Radfahrer finden es angenehmer, weil sie sich nicht auf diese Weise mit dem KfZ-Verkehr zum Teil über mehrere Spuren hinweg, links einordnen müssen.

Dieses in Herford neue Element wird bereits in anderen Städten seit Jahren praktiziert. Die Regelungsform des indirekten Linksabbiegens kommt vor allem an etwas komplexeren Kreuzungen zum Einsatz und wird mit zunehmender Einführung immer selbstverständlicher.

Der Vorteil des indirekten Linksabbiegens ist, dass diese Variante auch für weniger geübte Radfahrer eine sichere Lösung darstellt. Deshalb wird diese Option auch von den Radfahrverbänden und den zuständigen Behörden befürwortet. Die Rechtsgrundlage für diese Art des Abbiegens ist in der Straßenverkehrsordnung unter § 9 Absatz 2 zu finden.

Quelle: Hansestadt Herford