• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Die Q2 in Irland

    Im Rahmen der diesjährigen Studienfahrten der Jahrgangsstufe Q2 waren die irische Hauptstadt Dublin und ihr Umland erneut Ziel von Schülerinnen und Schülern des FG.

  • Neuer Peru-Austausch am FGH

    In Südamerika Land und Menschen kennenlernen sowie kulturelle Highlights wie die Inka-Stätte Machu Picchu besuchen - das ist jetzt für alle möglich, die Spanisch gewählt haben! 

  • Reif für die Insel

    Im September erlebte der gesamte Jahrgang 6 eine erlebnisreiche Woche auf der Insel Langeoog.

  • Friederizianer im Reich der Mitte

    Neun Schülerinnen und Schüler des FGH haben kürzlich am ersten China-Austausch mit Xinbei (Provinz Jiangsu) teilgenommen, dort zwei Wochen lang in Gastfamilien gewohnt und die Schule besucht.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

09.02.2017

Elternbrief vom 09.02.2017

Die Krankheitswelle hat auch unsere Schule nicht verschont. Viele Schülerinnen und Schüler sind erkrankt, aber auch Kolleginnen und Kollegen einschließlich der Schulleitung, so dass unser Vertretungsteam zu Höchstform aufgelaufen ist, damit der Unterricht vertreten werden konnte.

Sehr geehrte Eltern!

Die Krankheitswelle hat auch unsere Schule nicht verschont. Viele Schülerinnen und Schüler sind erkrankt, aber auch Kolleginnen und Kollegen einschließlich der Schulleitung, so dass unser Vertretungsteam zu Höchstform aufgelaufen ist, damit der Unterricht vertreten werden konnte. Vielen Dank für die zusätzliche geleisteten Stunden und das Verständnis Ihrerseits.

In diesem Zusammenhang bitte ich Sie, mit den Kindern die grundlegenden Hygiene – Regeln noch einmal zu thematisieren und einzufordern. Dazu gehört unbedingt Händewaschen, bevor man sein Pausenbrot isst. Ist Ihr Kind krank, schicken Sie es bitte nicht zur Schule! Lassen Sie im Zweifel einen Arzt über die Schulfähigkeit befinden. Unser Sekretariat kann nicht die Betreuung kranker Kinder leisten. Erklären Sie Ihrem Kind bitte, dass es in die Armbeuge husten oder niesen sollte, nicht in die Hände, mit denen im nächsten Moment die ausgeliehenen Bücher, Tische, Türgriffe etc. angefasst werden. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Kinder Papiertaschentücher mit sich führen und die benutzten in die eigene Tasche stecken (Plastikbeutel), so dass sich die Krankheitserreger nicht vom offenen Mülleimer im Klassenzimmer aus weiter verbreiten.

Die Halbjahreszeugnisse sind ausgeteilt worden, so dass Sie und Ihre Kinder einen „Zwischenstand“ in den Händen halten. Ich hoffe, dass alle die Benotungen nachvollziehen können und als Motivation für das nächste Halbjahr empfinden. Bitte sprechen Sie mit uns, sollten Sie Fragen haben oder Ihr Kind Unterstützung benötigen.

Der Stundenplan des zweiten Halbjahres hat für Ihre Kinder flächendeckend Wechsel bei den unterrichtenden Lehrkräften mit sich gebracht. Zwei Gründe sind dafür zu nennen, die die Schule nicht zu verantworten hat: Zum einen ist das der Ausfall von 6 LehramtsanwärterInnen, die in den kommenden Wochen Ihr Examen ablegen werden und nicht mehr selbstständig unterrichten, zum anderen die Tatsache, dass wir für die in Mutterschutz befindlichen bzw. auf Dauer erkrankten Kolleginnen keine Ersatzlehrkräfte gefunden haben. Einzige Ausnahme ist Herr Jan Brinkmann, der die Fächer Spanisch und Französisch unterrichtet.

Frau Schröder, eigentlich Kollegin am KMG, unterrichtet vier Stunden Spanisch aushilfsweise bis zu den Sommerferien. Frau Heinrich ist mit 6 Stunden Latein / Chemie an unsere Schule abgeordnet.

Diese Personalsituation hat unmittelbar Auswirkungen auf die Angebote im Bereich der individuellen Förderung (= Ergänzungsstunden), bei uns „Lernstudios“ genannt. Im Bereich des bilingualen Zweiges wird sich nichts ändern. Auch alle musikalischen Angebote, die sämtlich jahrgangs-übergreifend unterrichtet werden, sind von den Veränderungen unberührt. Ebenso wird es weiterhin das Lernstudio „Erste Hilfe“ geben, „Basketball“ und das naturwissenschaftliche Lernstudio „Astronomie“. Des Weiteren haben wir alle erforderlichen Trainingskurse für die Hauptfächer eingerichtet, in denen die Kinder die Themen aus ihrem Unterricht noch einmal wiederholen können und Unterstützung von Fachlehrkräften erhalten. Ansonsten entspricht das Angebot der Lernstudios den Vorgaben des Ministeriums: Aus der Diskussion am „Runden Tisch“ zum Thema G8 ist der Erlass entstanden, dass die Kinder nur noch 5 Jahresstunden der 10 Ergänzungsstunden verpflichtend belegen müssen. Sie finden also in allen Bereichen Lernstudio – Angebote, allerdings in der Anzahl vermindert. Alle weiteren Details ergeben sich aus dem Wahlzettel, den Ihre Kinder erhalten.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie gute Gesundheit und einen guten Start ins 2. Halbjahr des Schuljahres 2016/2017.

Herzliche Grüße

Gudrun Horst de Cuestas (Schulleiterin)