• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Weihnachtskonzert

    Am 09. Dezember hat in der Münsterkirche das diesjährige Weihnachtskonzert des Friedrichs-Gymnasiums stattgefunden. Schauen Sie sich hier einige fotografische Impressionen an!

  • Volles Haus am Tag der offenen Tür

    Am Samstag, den 18.11.2017 hatte das FGH seine Türen für zukünftige Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern geöffnet. Schauen Sie sich hier einige Impressionen des erlebnisreichen und vielfältigen Vormittags an.

  • Friederizianer im Reich der Mitte

    Neun Schülerinnen und Schüler des FGH haben kürzlich am ersten China-Austausch mit Xinbei (Provinz Jiangsu) teilgenommen, dort zwei Wochen lang in Gastfamilien gewohnt und die Schule besucht.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

23.02.2015

Ein Defibrillator für das FGH

Seit dem 18.02.2015 ergänzt ein elektronischer Lebensretter die Rettungskette an unserer Schule.

Alle sechs Minuten stirbt ein Mensch in Deutschland am plötzlichen Herztod. Um diese Zahl zumindest im Kreis Herford zu reduzieren, hat die Stiftung der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford das Projekt „Herzsichere Region“ ins Leben gerufen und stattet öffentliche Gebäude sowie Sportvereine mit Laien-Defibrillatoren aus. Der mittlerweile dreißigste kleine elektronische Lebensretter der Stiftung hängt nun im Herforder Friedrichs-Gymnasium und kann dort – rechtzeitig eingesetzt – aus dem Takt geratene Herzen wieder zum Schlagen bringen.

Anlässlich der offiziellen Übergabe bedankte sich Schulleiterin Gudrun Horst de Cuestas bei der Stiftung, die neben der Anschaffung des rund 2.500 Euro teuren Gerätes auch für die Schulung sämtlicher Lehrer aufkommt. Die Schule muss lediglich die Wartung (alle zwei Jahre) sowie den Austausch der Batterien (alle vier Jahre) übernehmen.

Die Schulung der gesamten Lehrerschaft durch Carsten Holtgrefe (Struck Medizintechnik Enger) fand direkt im Anschluss an die Übergabe statt.

Der Defibrillator ergänzt künftig die Rettungskette an der Schule. In dem Zusammenhang lobte Michael Gummich vom DRK Herford-Stadt auch den vorbildlichen Sanitätsdienst mit sehr engagierten Schülern, die im Notfall eine gute Erstversorgung an der Schule gewährleisten.