• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Die Q2 in Irland

    Im Rahmen der diesjährigen Studienfahrten der Jahrgangsstufe Q2 waren die irische Hauptstadt Dublin und ihr Umland erneut Ziel von Schülerinnen und Schülern des FG.

  • Neuer Peru-Austausch am FGH

    In Südamerika Land und Menschen kennenlernen sowie kulturelle Highlights wie die Inka-Stätte Machu Picchu besuchen - das ist jetzt für alle möglich, die Spanisch gewählt haben! 

  • Reif für die Insel

    Im September erlebte der gesamte Jahrgang 6 eine erlebnisreiche Woche auf der Insel Langeoog.

  • Friederizianer im Reich der Mitte

    Neun Schülerinnen und Schüler des FGH haben kürzlich am ersten China-Austausch mit Xinbei (Provinz Jiangsu) teilgenommen, dort zwei Wochen lang in Gastfamilien gewohnt und die Schule besucht.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

16.12.2015

Ausgezeichnete Mathe-Asse

Zwölf Mädchen und Jungen gewinnen Regionalwettbewerb

Von Christina Ueckermann

Kreis Herford (HK). Sie sind wahrlich helle Köpfe: Die zwölf Sieger der 55. Mathe-Olympiade im Kreis Herford sind gestern in der Sparkasse geehrt worden.

Komplizierte Gedankengänge und logische Kombinationen führten zum Ziel der Aufgaben, die die Schüler Mitte November beim Regionalwettbewerb im Herforder Friedrichs-Gymnasium lösen mussten. Wo manch Erwachsener den Kopf in den Sand steckt, blühen diese Mädchen und Jungen erst richtig auf. Mit 36 von 40 Punkten erreichte Julius Frühwirth vom Löhner Gymnasium das beste Ergebnis. Geübt habe er für den Wettbewerb nicht, erzählt der Sechstklässler. Für ihn und Max Tichai vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Löhne geht es im Fe­bruar zum ersten Mal zum Landeswettbewerb. Ein bisschen aufgeregt seien sie allerdings schon, geben die beiden zu.

»Alte Hasen« sind hingegen Alissa Kreie vom Weser-Gymnasium Vlotho und Jule Wessel vom Gymnasium Löhne. Sie lieferten sich schon beim Regionalwettbewerb im vergangenen Jahr ein Kopf-an-Kopf-Rennen und lagen auch dieses Mal mit ihren Ergebnissen nah beieinander. Beide haben zum dritten Mal teilgenommen und es jedes Mal bis zum Landeswettbewerb geschafft. »Ein bisschen Glück gehört allerdings immer dazu«, sagt Alissa. Sie habe gut zu lösende Aufgaben bekommen, findet die Siebtklässlerin. Jule hingegen, die den Aufgabenbogen für die achte Klasse lösen musste, fand den Wettbewerb in diesem Jahr schwierig. Umso stolzer macht sie dieser Erfolg.

Die vier besten Teilnehmer aus dem Kreis Herford qualifizieren sich für den Landeswettbewerb, der im Februar in Dortmund stattfindet. Schüler der Oberstufe haben dort die Möglichkeit, sich für den Bundeswettbewerb zu qualifizieren. Der Kreis Herford beteiligt sich bereits seit 1999 an der internationalen Mathematik-Olympiade, an der in diesem Jahr allein in NRW mehr als 15 500 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge aus etwa 650 weiterführenden Schulen teilgenommen haben. Es ist damit der landesweit teilnahmestärkste Schülerwettbewerb, der vom Landesverband Mathematikwettbewerbe ausgerichtet wird.

Aus dem "Herforder Kreisblatt" vom 10.12.2015