• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Girls' Day in Brüssel

    Kim Dobieszewski aus der Jahrgangsstufe Q1 hat den Girls' Day 2018 im Europäischen Parlament in Brüssel verbracht. Eine spannende Erfahrung für die politikinteressierte Schülerin.

  • Ausgezeichnete Schulsanitäter

    Zum zweiten Mal in Folge gewinnt der Schulsanitätsdienst des FGH den Wettbewerb des DRK-Kreisverbands „Herford Stadt“.

  • Cambridge Certificate 2018

    Bereits zum zweiten Mal haben Schülerinnen und Schüler des Projektkurses "Cambridge Certificate" unter Leitung von Lehrer Ingmar Brunn erfolgreich die Prüfung der University of Cambridge absolviert!

  • Informatikbiber 2018

    Schülerinnen und Schüler des FGH freuen sich über überdurchschnittlich starke Leistungen beim Informatikwettbewerb.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

20.11.2017

"Unsere kleine Stadt": Aufführung der Theatergruppe

Am Dienstag, 21.11. und Freitag, 24.11.2017 führt die Theatergruppe des FGH das Stück "Unsere kleine Stadt" von Thornton Wilder auf. Der Beginn ist jeweils um 19 Uhr in der Aula. Wir freuen uns auf Sie als Zuschauer!

Thornton Wilder zeigt in seinem Schauspiel die ganz banalen, alltäglichen Abläufe des Lebens in einer kleineren Stadt und macht deutlich, dass gerade hier in der schieren Normalität das Entscheidende, die Tiefe des Lebens liegen kann. Die kleine Stadt ist dabei wie ein Spiegel der ganzen Welt; das Spiel verwandelt alles Leben auf der Erde - Geburt, Lieben, Arbeiten, Sterben - in ein Gleichnis des Daseins zu jeder vergangenen und zukünftigen Zeit.

Wichtig bleibt über die tausende Jahre der Menschheitsgeschichte die simple Wahrheit, dass auch die Lebenden tot sind, wenn sie nicht lieben. Die eigentlichen Aufgaben des Menschseins bleiben gleich: aber wir müssen unsere Phantasie anstrengen um herauszubekommen, zu welchen neuen Handlungsherausforderungen uns die stürmischen Veränderungen unserer Lebensumstände zwingen.