• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Girls' Day in Brüssel

    Kim Dobieszewski aus der Jahrgangsstufe Q1 hat den Girls' Day 2018 im Europäischen Parlament in Brüssel verbracht. Eine spannende Erfahrung für die politikinteressierte Schülerin.

  • Ausgezeichnete Schulsanitäter

    Zum zweiten Mal in Folge gewinnt der Schulsanitätsdienst des FGH den Wettbewerb des DRK-Kreisverbands „Herford Stadt“.

  • Cambridge Certificate 2018

    Bereits zum zweiten Mal haben Schülerinnen und Schüler des Projektkurses "Cambridge Certificate" unter Leitung von Lehrer Ingmar Brunn erfolgreich die Prüfung der University of Cambridge absolviert!

  • Informatikbiber 2018

    Schülerinnen und Schüler des FGH freuen sich über überdurchschnittlich starke Leistungen beim Informatikwettbewerb.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

17.09.2017

Die Schule wird zum Wahllokal - „Juniorwahl 2017“

Die Bundestagswahl am 24. September wirft ihre Schatten voraus. Bereits in der Vorwoche geht es für viele Schülerinnen und Schüler der Grund- und Leistungskurse des Faches Sozialwissenschaften in der Oberstufe an die Wahlurne. Das FGH beteiligt sich als einzige Herforder Schule am deutschlandweiten Projekt Juniorwahl, an dem bundesweit mehr als 3400 Schulen teilnehmen.

Die Wahlhelfer Shanice Schneider (mit Wahlbenachrichtigung) und Lucas Gamrath freuen sich über die Stimmabgabe von Hendrik Geesmann (v.l.n.r.) aus der Jahrgangsstufe Q2.
Die Wahlhelfer Shanice Schneider (mit Wahlbenachrichtigung) und Lucas Gamrath freuen sich über die Stimmabgabe von Hendrik Geesmann (v.l.n.r.) aus der Jahrgangsstufe Q2.
Die Wahlhelfer Shanice Schneider (mit Wahlbenachrichtigung) und Lucas Gamrath freuen sich über die Stimmabgabe von Hendrik Geesmann (v.l.n.r.) aus der Jahrgangsstufe Q2.

„Im Sowi-Unterricht wurden bereits die Grundlagen des Wahlsystems erarbeitet und die Wahlprogramme der Parteien vorgestellt und verglichen“, schildert Sowi-Lehrer Mario Meier, was sich am „Friedrichs“ bereits getan hat.

Im Rahmen der Vorwoche der „echten“ Bundestagswahl am 24. September 2017 geht es dann für die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Wahlbenachrichtigung zum Wählen in das schulische Wahllokal. Wahlhelfer aus den verschiedenen Kursen haben im Vorfeld die Wählerverzeichnisse angelegt und werden am Freitag, 22. September, die Stimmen auszählen. So übernehmen sie aktiv Verantwortung und sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Wahl.

Schülerinnen und Schüler wie auch die beteiligten Lehrkräfte sind gleichermaßen von dem Projekt überzeugt: „Die Schüler erleben bei der Juniorwahl die Demokratie hautnah, ihre Abläufe werden noch nachvollziehbarer“, betont Meier, der die Juniorwahl am Friedrichs betreut. 

Das Gesamtergebnis der bundesweiten Juniorwahl wird am Wahlsonntag, 24. September 2017, um 18:00 Uhr auf www.juniorwahl.de veröffentlicht. „Dann erst werden wir sehen, wieweit sich Übereinstimmungen oder Abweichungen vom Resultat der Bundestagswahl ergeben und inwieweit das FGH-Ergebnis dem der Juniorwahl insgesamt entspricht“, ist der Lehrer gespannt.

Seit 1999 wird die Juniorwahl durchgeführt und gehört zu den größten Schulprojekten Deutschlands: 1,8 Millionen Jugendliche haben sich an ihr in fast zwei Jahrzehnten beteiligt. Und das habe seinen Sinn, so Mario Meier weiter: Wissenschaftliche Studien belegten eine Steigerung der Wahlbeteiligung bei Erstwählern und deren Familien sowie eine Senkung des Nichtwähleranteils von 22 auf unter 7 Prozent.

Die Juniorwahl 2017 steht unter der Schirmherrschaft des scheidenden Bundestagspräsidenten Norbert Lammert; Förderer sind der Bundestag, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Bundeszentrale für politische Bildung.

Weitere Informationen zur Juniorwahl gibt es hier: www.juniorwahl.de/bundestagswahl-2017.html