• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Neue Sporthelfer am FGH

    Auch in diesem Jahr wurden wieder neue Sporthelfer für das Friedrichs-Gymnasium ausgebildet.

  • FGH Big Band nimmt erste eigene CD auf

    Schauen Sie sich hier einige Impressionen der CD-Aufnahme am zweiten Februarwochende an!

  • Erfolg bei der Biologie Olympiade

    An dem aktuellen Wettbewerb der Internationalen Biologie Olympiade hat der Schüler Christopher Baus aus der Q1 des Friedrichs-Gymnasiums sehr erfolgreich teilgenommen.

  • Vorlesewettbewerb 2016

    Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 lasen am Nikolaustag im SLZ spannende Geschichten vor.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

Sport

Das Fach Sport bietet den Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl von Bewegungsmöglichkeiten im Laufe ihres Schullebens am Friedrichs-Gymnasium an. Die außergewöhnlich guten Sportstätten am FGH ermöglichen es, dass wir ein breit gefächertes Sportangebot anbieten können.

Neben den altbekannten Sportarten wird das Augenmerk auf weitere Perspektiven des Sporttreibens und somit unterschiedliche Bewegungsfelder gelenkt. Zu diesen Perspektiven, unter denen sich der Sport quasi betrachten und erfahren lässt, zählen beispielsweise die Wahrnehmungsfähigkeit zu verbessern und Bewegungserfahrungen zu erweitern, sich körperlich auszudrücken und Bewegung zu gestalten, etwas zu wagen und zu verantworten, das Leisten zu erfahren, zu verstehen und einzuschätzen, zu kooperieren, zu wettkämpfen und sich zu verständigen und nicht zuletzt die Gesundheit zu fördern und ein Gesundheitsbewusstsein zu entwickeln.
Diese verschiedenen Sichtweisen auf den Sport lassen sich in unterschiedlichen Bewegungsfeldern wie Leichtathletik, Schwimmen, Turnen, Gymnastik/Tanz und Sportspiele wiederfinden. Ferner werden auch Bewegungserfahrungen in den Inhaltsbereichen „Gleiten, Fahren, Rollen“ und „Ringen und Kämpfen“ angeboten. So begibt sich die Jahrgangsstufe 9  jedes Jahr zum Skifahren ins Allgäu, wo sie eine Woche das Skifahren erlernt und/oder verbessert. Neben der sportmotorischen Kompetenz wird bei solchen sportorientierten Fahrten auch die soziale Kompetenz durch das gemeinsame Gestalten und Durchführen des Abendprogramms gestärkt.

Die angebotenen Bewegungsmöglichkeiten am Friedrichs-Gymnasium beschränken sich natürlich nicht nur auf den Sportunterricht. Zusätzlich angebotene Turniere und die Teilnahme an verschiedenen Kreismeisterschaften in den unterschiedlichsten Sportarten wecken in den Schülerinnen und Schülern den Wettkampfgeist. Einen Höhepunkt stellte im letzten Jahr der Tag des Sportabzeichens dar. Dieses Jahr wurde ein abwechslungsreiches Sportfest veranstaltet. Ebenso wird am FGH die Tradition des Turnens hochgehalten, indem jedes Jahr der Turnwettkampf für die fünften bis siebten Klassen durchgeführt wird. Der Herforder Staffellauf der weiterführenden Schulen gilt auch als fester Bestandteil des außerunterrichtlichen Sportangebots am Friedrichs-Gymnasium. Als besonderes Angebot ist auch die Sporthelferausbildung zu erwähnen, bei der jedes Jahr eine Auswahl an Schülerinnen und Schülern in Oberwerries/Hamm die Sporthelferausbildung absolvieren.

Das Anliegen des Faches Sport liegt nicht nur darin, den Schülerinnen und Schülern ein breites Bewegungsangebot zu präsentieren, sondern sie auch für außerschulischen Sport zu begeistern und somit zur Gesundheitserhaltung beizutragen.

Pausensport am FGH

Um den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich genügend zu bewegen, wird am FGH Pausensport für alle Schülerinnen und Schüler der Sek. I angeboten.
Er findet, sofern das Wetter es zulässt, in der Regel in jeder großen Pause statt.
Hierfür stehen den Schülerinnen und Schülern Teile der Sportanlagen zur Verfügung.
Das Angebot richtet sich nach den Wünschen der Schülerinnen und Schüler. Zumeist wird Fußball gespielt, aber auch andere Aktivitäten sind, je nach Interesse, möglich.
Geleitet wird der Pausensport von einigen Schülern, die an dieser Stelle besonderes Engagement zeigen und  Verantwortung übernehmen. Sie werden von einer Sportlehrkraft unterstützt.