• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Neue Sporthelfer am FGH

    Auch in diesem Jahr wurden wieder neue Sporthelfer für das Friedrichs-Gymnasium ausgebildet.

  • FGH Big Band nimmt erste eigene CD auf

    Schauen Sie sich hier einige Impressionen der CD-Aufnahme am zweiten Februarwochende an!

  • Erfolg bei der Biologie Olympiade

    An dem aktuellen Wettbewerb der Internationalen Biologie Olympiade hat der Schüler Christopher Baus aus der Q1 des Friedrichs-Gymnasiums sehr erfolgreich teilgenommen.

  • Vorlesewettbewerb 2016

    Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 lasen am Nikolaustag im SLZ spannende Geschichten vor.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

Mittelstufendifferenzierung

Unser Differenzierungsangebot für die Jahrgangsstufen 8 und 9

Am Ende der Jahrgangsstufe 7 wählen die Schülerinnen und Schüler für die Jahrgangsstufen 8 und 9 ihr Wahlpflichtfach II (WPII). Hier bieten wir ihnen ein breites  und interessantes Angebot verschiedener Zweige an:

  • den sprachlichen,
  • den künstlerisch-darstellenden,
  • den bilingualen und
  • den naturwissenschaftlichen Zweig.

Die Sprachen werden verbindlich für die Jahrgangsstufen 8 und 9 gewählt, alle anderen Kurse müssen für die Jahrgangsstufe 9 neu gewählt werden. Die Sprachen werden dreistündig, die anderen Kurse zweistündig unterrichtet.

Folgende Fächer werden angeboten:

„Deutsch-Theater“ in der der Jahrgangsstufe 8

Zum einen werden Theatertexte untersucht, wie z. B. „Der Geizige“ von Molière. Dabei geht es unter anderem darum, wie die Figuren gestaltet sind und wie Komik erzeugt wird.

Zum anderen erfolgt eine schauspielerische Auseinandersetzung mit dem Dramentext: So soll z. B. mithilfe verschiedener Techniken die Komik eines Theatertextes auf der Bühne hervorgebracht werden.

Im Anschluss an Theaterbesuche – die ein fester Bestandteil des Kurses sind – werden sowohl professionelle Theaterrezensionen analysiert als auch eigene Kritiken verfasst.

Insbesondere im zweiten Kurshalbjahr steht der Bereich Schauspiel im Vordergrund. Als Spielvorlage für eigene Inszenierungen dienen die Figuren der italienischen Commedia dell’Arte oder Improvisationen. Eine Aufführung eigener Projekte findet am Ende des Schuljahres und auch im Rahmen der Herforder Schultheatertage im Stadttheater statt.

Wer…

… sich für vielfältige Theaterarbeit begeistern kann,

… Lust hat, in verschiedene Rollen zu schlüpfen,

… einen Drang auf die Bühne verspürt,

… auch vor der gründlichen Auseinandersetzung mit Texten nicht zurückschreckt,

ist im Deutsch-Theater-Kurs genau richtig.

 

 

English Drama in der Jahrgangsstufe 9

All the world's a stage. William Shakespeare, As You Like It.

Schauspiel jenseits der Muttersprache... – geht das? Im Fach English Drama bejahen Schülerinnen und Schüler diese Frage. Dabei entdecken sie immer wieder spannende Möglichkeiten des Umgangs mit der englischen Sprache, erfahren, dass die Schule zur Bühne werden kann und dass sich im eigenen Alltag viele Anregungen für Theaterspiel finden.

Was sind props? Wozu braucht man stage directions? Was kennzeichnet humour?   Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten Fachvokabular und theoretische Kenntnisse, um diese dann praktisch anzuwenden und mit Leben zu füllen. Kreative Textgestaltung gehört ebenso zum Programm wie Lektüre und Analyse.

Der Kurs bietet den Schülerinnen und Schülern verschiedene praktische Optionen: Szenen und Dialoge können im Lauf des Schuljahrs genauso einstudiert werden wie z.B. Ausschnitte aus Theaterstücken oder vollständige kleine Aufführungen, abhängig von Interessen und Zusammensetzung des jeweiligen Kurses.

Bei English Drama im Jahrgang 9 ergeben sich Berührungspunkte zum Kurs Deutsch-Theater; das Fach kann jedoch auch unabhängig von den Differenzierungswahlen für den Jahrgang 8 belegt werden.

Französisch in der Jahrgangsstufe 8

In einem zusammenwachsenden Europa ist der Erwerb jeder weiteren Fremdsprache stets eine Bereicherung, sowohl persönlich als auch mit Blick auf den beruflichen Werdegang.

Dieser Kurs richtet sich daher besonders an die Schülerinnen und Schüler, die sprachlich interessiert und neugierig auf andere Kulturen und Lebensweisen sind. Sie sollten bereits über gute Leistungen in der ersten und zweiten Fremdsprache verfügen, Freude am Ausprobieren und Sprechen neuer Sprachen haben und sich ruhig auch mal trauen Fehler zu machen. Nach nur zwei Schuljahren haben die Schülerinnen und Schüler den gleichen Kenntnisstand in Französisch erreicht wie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, die Französisch bereits als zweite Fremdsprache ab Jahrgang 6 belegt haben. Ein gemeinsames Weiterlernen ist damit ab der E-Phase möglich.



Spanisch in der Jahrgangsstufe 8

Die spanische Sprache hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen – eine Entwicklung, die es nahelegt, auch auf schulischer Ebene das Spanische verstärkt einzubeziehen und frühzeitig anzubieten, um nachhaltiges Lernen zu gewährleisten.

Dieses Unterrichtsangebot richtet sich besonders an Schülerinnen und Schüler, die sprachlich interessiert und neugierig auf andere Kulturen und Lebensweisen sind. Neben guten Leistungen in der ersten und zweiten Fremdsprache ist vor allem Freude am Sprechen und Erleben neuer Sprachen wichtig. Fleiß und Arbeitsbereitschaft sind Grundvoraussetzung, jedoch sollte der Spaß an der Sprache niemals fehlen.

Physik/Biologie

Informationen folgen in Kürze!

Informatik/Technik

Dieser Kurs richtet sich an technikinteressierte Schülerinnen und Schüler. Der Kurs bietet einen ersten Einblick in die digitale Informationsverarbeitung und die Arbeitsweisen eines Computers.

Neben der Erstellung einer eigenen kleinen Webseite, der Entmystifizierung des binären Systems und dem Rechnen mit binären Zahlen ist der Einsatz von Lego Robotern im Sinne der Automatisierungstechnik ein wesentlicher Bestandteil des Differenzierungskurses Informatik-Technik. Alterative oder ergänzende Themen sind zum Beispiel auch die sogenannten Auszeichnungssprachen, in der sich auch LaTeX unterbringen lässt, das für die professionelle Arbeit mit Texten gedacht ist. Der Unterricht ist so angelegt, dass Schülerinnen und Schüler aktiv am Computer arbeiten, eigene Projekte planen und realisieren und die entstandenen Produkte gewinnbringend fächerübergreifend einsetzen können.

 

 

Physik/Technik

Das Unterrichtsfach „Physik-Elektronik“ soll die Auseinandersetzung mit elektrischen Schaltungen an der Stelle aufgreifen und fortsetzen, an welcher im regulären Physikunterricht die Untersuchung von Stromkreisen und elektrischen Bauteilen endet. Es werden theoretisch und praktisch elektronische Bauteile behandelt, sowie ihre Verwendung in verschiedenen Geräten.

Im theoretischen Unterricht werden der Aufbau und die Funktionsweise der eingesetzten elektrischen und elektronischen Bauteile erarbeitet, wie z.B. von Widerständen, Spulen, Kondensatoren, Dioden, Transistoren und Photosensoren. Elementare und komplexere Schaltungen werden erklärt, wie Reihenschaltungen, Parallelschaltungen, Gleichrichter und Wechselrichter, Verstärkerschaltungen mithilfe von Transistoren, elektrische Schwingkreise und weitere.

Im praktischen Teil des Unterrichts werden die Schülerinnen und Schüler in Arbeitstechniken eingeführt wie Löten, Umsetzung und Entwicklung von elektrischen Schaltplänen sowie die Herstellung von Platinen.

Der Unterricht wird nach einer Einstiegsphase, in der die Schülerinnen und Schüler grundlegende Arbeitstechniken sowie erforderliche Grundkenntnisse der Elektrizitätslehre erwerben, zeitweise projektorientiert verlaufen. Denkbare Projekte wären beispielsweise eine optische Datenübertragungsstrecke, eine Alarmanlage oder der Bau eines einfachen Radios



Bio-Chemie

Der Schwerpunkt des Biochemie-Differenzierungskurses liegt auf der problemorientierten Untersuchung biochemischer Phänomene und Fragestellungen wie z.B.:

-         Wieviel Fett ist wirklich in Chips oder Schokolade enthalten?

-         Warum sind Früchte farbig?

-         Wozu dienen Lebensmittel-Zusatzstoffe (z.B. E 160a)?

-         Wie kann man Mayonnaise oder Cremes selber herstellen?

-         Wie wirken Drogen und Gifte im Körper?

-         Was sind „Glückshormone“?

Der Biochemie-Differenzierungskurs findet zweistündig statt. Es werden pro Halbjahr zwei Klassen­arbeiten geschrieben, wobei eine Klassenarbeit durch eine Projektarbeit z.B. die Teilnahme an einem Schüler­wettbewerb (z.B. „biologisch“, „Bio-Olympiade“ oder „Jugend testet“) ersetzt werden kann.

Der Biochemie-Differenzierungskurs richtet sich besonders an SchülerInnen, die an biochemischen Fragen interessiert sind und selber gerne experimentieren. Die SchülerInnen sollten ein solides Grundwissen in den Fächern Biologie und Chemie besitzen und prinzipiell wissen, wie man Experimente vorbereitet, durchführt und auswertet. Der Biochemie-Differenzierungskurs bietet interessierten Schülern die Möglichkeit grundlegende naturwissenschaftliche Kompetenzen zu vertiefen.

Damit stellt Biochemie-Differenzierungskurs eine gute Vorbereitung auf einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt in der Oberstufe dar!