• Bilinguale Schule
  • bilingual school
  • école bilingue
  • İki dilli okul
  • Двуязычные школы
  • dwujęzyczne szkoły
Friedrichs-Gymnasium Herford,
Werrestraße 9,
32049 Herford

+49 (0)5221 189 3660,
fridericianum@herford.de

  • Die Q2 in Irland

    Im Rahmen der diesjährigen Studienfahrten der Jahrgangsstufe Q2 waren die irische Hauptstadt Dublin und ihr Umland erneut Ziel von Schülerinnen und Schülern des FG.

  • Neuer Peru-Austausch am FGH

    In Südamerika Land und Menschen kennenlernen sowie kulturelle Highlights wie die Inka-Stätte Machu Picchu besuchen - das ist jetzt für alle möglich, die Spanisch gewählt haben! 

  • Reif für die Insel

    Im September erlebte der gesamte Jahrgang 6 eine erlebnisreiche Woche auf der Insel Langeoog.

  • Friederizianer im Reich der Mitte

    Neun Schülerinnen und Schüler des FGH haben kürzlich am ersten China-Austausch mit Xinbei (Provinz Jiangsu) teilgenommen, dort zwei Wochen lang in Gastfamilien gewohnt und die Schule besucht.

  • Das ist
    unsere Schule

    Begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Schule! Klicken Sie sich durch die Bilder-Galerie!

Chemie

Chemie ist nicht nur, wenn es knallt und stinkt!

„Chemie ist, wenn es knallt und stinkt“. So oder so ähnlich lautet die Beschreibung vieler Schülerinnen und Schüler, wenn sie zum ersten Mal im Chemieunterricht der 7. Klasse sitzen. Dabei ist Chemie so viel mehr!

Unsere Schülerinnen und Schüler entdecken im Chemie-Unterricht der Klassen 7, 8 und 9, dass Chemie in unserem Leben allgegenwärtig ist. Nicht nur ein leckerer Kuchen – sondern auch wir selber bestehen aus u.a. aus Zucker und Wasser.

Wir untersuchen gemeinsam Lebensmittel wie Marmelade, Brot, Brausepulver oder Alltagsgegenstände, z.B. Handys oder Schmuck, um zu ermitteln, aus welchen Stoffen sie bestehen.

Wir beobachten und untersuchen interessante Phänomene wie die Entstehung von Feuer, die Bildung von Eis- oder Salzkristallen oder das Rosten von Metallen und versuchen diese zu erklären.

Wir planen und führen eigene Experimente durch, um beispielsweise folgende Fragen zu klären:

  • Wie kann man „Gold“ herstellen?
  • Aus wie vielen und welchen Farben besteht die schwarze Farbe in Filzstiften?
  • Macht Schokolade glücklich?
  • Wie stellt man Parfums und Crèmes her?
  • Kann man Rostflecken mit Cola entfernen?

Unsere Schülerinnen und Schüler erwerben im Chemie-Unterricht der Klasse 7  folgende Kompetenzen:

  • Sachgerechter Umgang mit Chemikalien und Laborgeräten
  • Erstellung von Steckbriefen von Stoffen
  • Planung von Versuchen
  • Formulierung eines Versuchsprotokolls
  • Erklärung von Phänomenen mit Hilfe von Fachbegriffen und (Teilchen-)Modellen

Die Ausstattung der Fachräume mit frei beweglichen Labortischen sowie Gas- und Wasseranschlüsse oberhalb der Arbeitsplätze ermöglichen sicheres Experimentieren zu jeder Zeit.

Das Fach Chemie wird am FGH durchgängig ab der 7. Klasse unterrichtet.

Das Fach Chemie am FGH in der Übersicht:

Klasse/JahrgangStunden
Klasse 72-stündig
Klasse 82-stündig
Klasse 92-stündig
Klasse 9(optional) Bio-Chemie (3-stündig)
J 10GK: 3-stündig
J 11, J 12LK: 5-stündig, GK: 3-stündig

Im sogenannten „Differenzierungsbereich“ der Klasse 9 können die Schülerinnen und Schüler das Fach „Bio-Chemie“ wählen.

Lernstudios

Das Lernstudio-Konzept wurde am FGH 2012 eingeführt und ständig um neue Kurse erweitert. Momentan bieten die Naturwissenschaften folgende Lernstudios an:

  • Naturwissenschaften (Klasse 6)

    Auch das Lernstudio „Naturwissenschaften“ richtet sich danach aus, naturwissenschaftliche Grundbildung zu vermitteln. Es bereitet die Schülerinnen und Schüler durch  Unterrichtsvorhaben wie „Beobachten“ oder „Experimentieren“ auf das naturwissenschaftliche Arbeiten vor und begleitet den regulären Physik- und Biologieunterricht.

Das Lernstudio-Konzept bietet hervorragende Möglichkeiten, um Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen mit dem Fach Chemie sammeln zu lassen, selbst  Experimente planen und durchführen zu können und so die natürliche Neugier der Kinder zu nutzen, damit sie sich für Chemie begeistern.

Am Friedrichs-Gymnasium wird dieses Ziel konsequent verfolgt, indem im Chemieunterricht der Weg der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung (Fragestellung, Hypothese, Überprüfen der Hypothese durch geeignete Experimente, Rückbezug zur Fragestellung) von den Schülerinnen und Schülern selbst beschritten wird. Das so erlangte Wissen ermöglicht ihnen eine aktive Teilhabe an gesellschaftlicher Kommunikation und Meinungsbildung über technische Entwicklungen und naturwissenschaftliche Forschung und ist deshalb wesentlicher Bestandteil von Allgemeinbildung. Als Konsequenz auf die Ergebnisse der PISA- und der TIMMS-Studien hat die Kultusministerkonferenz Bildungsstandards für die verschiedenen Fächer formuliert und als übergeordnetes Ziel die „Naturwissenschaftliche Grundbildung (Scientific Literacy)“ ausgegeben.

Inhalte und Lehrpläne der Sek I und Sek II

Die Inhalte der Sek I werden im Kernlehrplan in die drei Basiskonzepte „Chemische Reaktion“, „Struktur der Materie“ und „Energie“ untergliedert. Die fachlichen Inhalte (z.B. Oxidationen) werden an verschiedenen,  für die Schülerinnen und Schüler besonders interessanten "Kontexten" erarbeitet, die in der Erfahrungswelt der jungen Menschen liegen. Weshalb geht eine Kerze aus, wenn man ein Glas über sie stülpt? Warum sollte man einen Fettbrand in der Küche nicht mit Wasser löschen?

Das Erarbeiten von Wissen anhand von praxis- und schülernahen Konzepten ist auch in der Oberstufe ein wichtiges Merkmal des Chemie-Unterrichts am Friedrichs-Gymnasium. Beispiele für Themen sind hier:

  • Kunststoffe: Wo tauchen sie überall auf? Weshalb gibt es so viele?
  • Farbstoffe: Weshalb erscheint die Tomate während des Reifungsprozesses erst grün, dann gelb und später rot?

Die schulinternen Lehrpläne stehen hier als Download bereit.

Kooperationen/Partner/Wettbewerbe/Ausflüge

  • "Klebstoff-Camp"

    Oberstufenschülerinnen und -schüler besuchen die viertägige Veranstaltung, bei der die Firma Wetzel und des Fraunhofer Institut in Bremen besucht werden, und experimentieren mit Klebstoffen.

  • Besuch der Firma "Bayer" in Monheim
  • Besuch einer Brauerei im Zusammenhang mit der Unterrichtsreihe „Vom Alkohol zum Aromastoff“